12. Januar 2015

romo

Author: fplott

1. Januar 2015

Das Blasorchester und Jugendorchester Ebern blickt zurück auf ein turbulentes Jahr 2014 mit vielen tollen Ereignissen (Rosenmontagsball, Frühjahrskonzert ABSOLUT MUSIK, diverse Festzüge, Trachten- und Schützenfestzug München, Oktoberfest im Rathaushof, Weihnachtskonzerte) und wünscht allen Freunden der gepflegten Blasmusik einen guten Start in 2015 und vor allem viel Gesundheit.

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches 2015 mit dem Rosenmontagsball am 16.02.15 in der Dreifachturnhalle Ebern sowie dem Frühjahrskonzert ABSOLUT MUSIK am 18.04.15 in der Frauengrundhalle Ebern.

Author: fplott

31. Dezember 2014

bericht-weihnachtskonzert

Author: fplott

9. Dezember 2014

weihnachtskonzert

Author: fplott

Einladung vorweihnachtliche Weihnachtskonzerte

19. November 2014

In knapp einem Monat ist es wieder so weit. Auch in diesem Jahr veranstaltet das Blasorchester und Jugendorchester Ebern wieder seine beiden vorweihnachtlichen Konzerte. Hierzu sind Sie selbstverständlich wieder sehr herzlich eingeladen.

Merken Sie sich bereits jetzt die folgenden Sonntage für Ihren Konzertbesuch vor:

14.12.14, 17:00 – Dreieinigkeitskirche Rentweinsdorf
21.12.14, 17:00 – Stadtpfarrkirche Ebern

Begleitet werden die jeweiligen Konzerte wie auch im Vorjahr durch den Liederchor Rentweinsdorf sowie durch den Gesangsverein Ebern.

Für Sie ist der Konzertbesuch kostenfrei, das Blasorchester und Jugendorchester Ebern freut sich jedoch über zahlreiche Spenden für unsere Patenkinder, die wir unterstützen.

Author: fplott

Blasorchester Ebern feiert Oktoberfest bei schönstem Herbstwetter

7. Oktober 2014

Am Tag der deutschen Einheit fand das 4. Oktoberfest des Blasorchester Ebern bei angenehmer Herbstsonne im Rathaus Ebern statt.

Zahlreiche Besucher feierten bei Weißwurstfrühschoppen, Kaffee und Kuchen sowie weiteren bayrische Spezialitäten den Tag der deutschen Einheit und genossen die musikalische Unterhaltung und die angenehme Herbstsonne.

Mittags durfte sich auch das Jugendblasorchester Ebern, unter der Leitung von Christian Reder, mit einer Auswahl an neuen anspruchsvollen Stücken präsentieren.

Im Anschluss führte das Blasorchester Ebern, ebenfalls mit Christian Reder als Dirigent, weiter quer durch das Programm. Dem Anlass entsprechend wurde auch mit der Nationalhymne an den Feiertag erinnert. Hier durften alle BesucherInnen kräftig mitsingen.

Das Blasorchester Ebern bedankt sich für das schöne Oktoberfest bei den zahlreichen Besuchern aus Nah und Fern und freut sich jetzt schon auf ein ebenso erfolgreiches Oktoberfest im nächsten Jahr.

von Saskia Nembach

Author: fplott

Blasorchester Ebern beim Trachten- und Schützenfestzug in München

23. September 2014

Nach 7 Jahren war es am Sonntag, 21.09.14 für einige Musiker und Musikerinnen des Blasorchesters Ebern wieder soweit – die Teilnahme an dem Trachten- und Schützenfestzug beim Münchner Oktoberfest. Zuletzt lief das Orchester in 2007 mit, somit war für alle die Vorfreude sehr groß.

Nach einer kleinen Verspätung fuhr dann ein vollgeladener Bus mit Instrumenten und den dazugehörigen MusikerInnen von Ebern ab in die Landeshauptstadt.

Trotz des Dauerregens während der Fahrt und am Aufstellungsort, ließ sich das Blasorchester nicht unterkriegen und meisterte den ca. 7 Kilometer langen Festzug mit Bravour. Die Märsche „Ins Land hinaus“ und „Gruß von Wiederstein“ wurden im Wechsel dem Publikum zum Besten gegeben und auch im Fernsehen wurde das Blasorchester Ebern als Orchester genannt, welches die Tradition des so genannten „Dreispitz“ wieder aufleben ließ.

Doch wie heißt es so schön: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!“ Daher ging es nach dem anstrengenden Festzug ins Augustiner Festzelt, wo bei einigen kühlen Maß Bier und dem traditionellen halben Hendl noch die Musik und die Festzelt-Atmosphäre genossen werden konnte. Gegen 18:30 machte sich der Blasorchester-Bus wieder auf in Richtung Heimat.

Alles in allem war es für das Blasorchester Ebern ein tolles Erlebnis und auch eine hervorragende Gelegenheit, sich und die Stadt Ebern auf dem Trachten- und Schützenfestzug in München repräsentieren zu dürfen.

von Saskia Nembach

Author: fplott

11. September 2014

benefizkonzert_1

Author: fplott

Jungmusiker legen erstes Abzeichen ab

18. August 2014

SONY DSC

Am 2. August 2014 veranstaltete das Blasorchester Ebern wieder sein alljährliches Braugassenfest rund um die Brau- und Rittergasse.

Zahlreiche Besucher genossen trotz des vorbeiziehenden Unwetters bei leckerem Kaffee und Kuchen sowie typisch fränkischen Spezialitäten die musikalische Unterhaltung.

Nachmittags präsentierte sich zunächst das Jugendorchester Ebern, unter der Leitung von Christian Reder, mit einer neuen Auswahl an ansprechenden Stücken. Und wieder merkte man die kontinuierliche Entwicklung der JungmusikerInnen.

Auch als Novum mit dabei waren die Jungmusiker, die erst vor knapp zwei Wochen ihr Juniorabzeichen erfolgreich abgelegt haben. Die Urkunden und Anstecknadeln wurden von Toni Binder und Christian Reder an die glücklichen JungmusikerInnen Anja Geuß (Flöte), Christina Lurz (Sopran-Saxophon), Hannah Göller (Klarinette), Elias Hartmann (Schlagzeug), Bastian Ziegler (Trompete), Nele Ziegler (Saxophon), Sophie Trinkerl (Saxophon), Philipp Genslein (Posaune), Tim Steger (Bariton), Elias Binder (Trompete), Elmar Geuß (Trompete), Luca Blazquez (Schlagzeug), Constantin Wüstenberg (Tenorhorn) verliehen.

Im Anschluss führte das Blasorchester Ebern, ebenfalls mit Christian Reder als Dirigent, bis in die späten Abendstunden quer durch das neue gestaltete Sommerprogramm, welches von den Besuchern sehr gut angenommen wurde und großen Anklang fand.

Die heitere Stimmung bis in die warme Nacht und die tolle Atmosphäre machten das Braugassenfest zu einer abermals erfolgreichen Veranstaltung.

von Saskia Nembach

Author: fplott

Blasorchester Ebern holt sich wertvolle Marschtipps von Eduard Marpoder

17. Juli 2014

image001

Das Blasorchester Ebern möchte sich für kommende Festzüge und auch den Festumzug am Oktoberfest im Marschieren deutlich verbessern.

Hierzu wurde der Marschbeauftragte des Nordbayerischen Musikbundes, Eduard Marpoder, um Unterstützung gebeten.

Letzten Samstag wurde dann, passend zum Thema, im alten Kasernengelände die erste Marschprobe für 2014 mit Eduard Marpoder und dem Orchester abgehalten.

Nachdem wir Eduard einen kleinen Einblick in unser derzeitiges „Marschierkönnen“ gegeben haben, erklärte er uns zunächst grundlegenden Sachen und gab wertvolle Tipps. Hier ging es hauptsächlich um die Ausrichtung in den einzelnen Reihen und zum Vordermann.

Nach der Theorie folgte die Umsetzung und wir marschierten auf dem Kasernenplatz auf und ab, gerade aus, Kurven, mit und ohne Instrument, solange, bis die Ausrichtung einigermaßen gepasst hat.

Mittags konzentrierten wir uns noch einmal speziell auf das richtige Marschieren vor, während und nach Kurven um so auch den „Ernstfall“ bei Festzügen zu simulieren.

Auch die Kommandos, die der Dirigent zum Beispiel bei einem so genannten „Abriss“ geben muss, wurden geübt. Bei dem Abriss wird das Stück durch die Schläge des Schlagzeugers an der großen Trommel unterbrochen und die Musiker bringen Ihre Instrumente in die Ruhehaltung.

Alles in Allem war die fünfstündige Marschprobe zwar anstrengend aber wirkungsvoll. Als abschließenden Rat hat Eduard uns nahe gelegt, zukünftig öfter Marschproben zu veranstalten um die Qualität des Marschierens weiter zu verbessern und hier am Ball zu bleiben. Nur so können wir das Blasorchester Ebern und somit auch ein Stück Ebern optimal repräsentieren.

von Saskia Nembach

Author: fplott